//Mit dem Dörpsmobil in´s zukunftsfähige Dorf?

Mit dem Dörpsmobil in´s zukunftsfähige Dorf?
Mobilität und Bürgerbeteiligung am Beispiel von Klixbüll

                  Freitag , 09. November   18:00 Uhr
im Zentrum für nachhaltige Entwicklung,  artefact
Bremsbergallee 35   24960 Glücksburg

mit Werner Schweizer, Bürgermeister und Dörpsmobil- Initiator, Klixbüll

Welche Herausforderungen, aber auch Chancen gibt es angesichts des
demographischen Wandels und neuer technischer Möglichkeiten für
nachhaltige Entwicklungen im ländlichen Schleswig-Holstein?  Wie können
dabei Eigeninitiative und Bürgerbeteiligung unterstützt werden?

„Teilen, das neue Haben“ ist das Motto der Initiativen rund um Werner
Schweizer, den ehrenamtlichen Bürgermeister und „Erfinder“ des
Dörpsmobils. Er stellt den Weg von der Idee bis zur Ausgestaltung des
Konzeptes Dörpsmobil vor, dazu weitere Fragestellungen und Ansätze aus
dem nordfriesischen Klixbüll, die auch für andere Gemeinden Anregung
sein können (s.a.  http://www.doerpsmobil-sh.de/ und www.klixbuell.de).
Neben den artefact-Kooperationspartnern von den Regionalen Netzstellen
Nachhaltigkeitsstrategien, RENN, und „Rückenwind“, dem Nordangelner
Klimabündnis, sind alle Teilnehmer der kostenlosen Veranstaltung zur
anschließenden Diskussionsrunde rund um nachhaltige Ortsentwicklung und
Mobilität eingeladen. Weitere Infos und bei Vor-Anfrage auch
Probefahrten werden angeboten. Für die Anreise werden Fahrrad,
e-car-sharing  und die Buslinie 21 bis Glücksburg-Bremsberg empfohlen.
Eine kostenlose Ladesäule ist vorhanden.
Weiter Infos und Anmeldung unter info@artefact.de .

Texte und Fotos im Anhang frei:
Dörpsmobil Klixbüll
Werner Schweizer bei der Einweihung von E-Ladesäulen anläßlich der
„Tour de Flens 2018“ mit Glücksburgs Bürgermeisterin Kristina Franke
(rechts)
EMONO: Förderprojekt für E-Fahrzeug-Anschaffung
Emobiler Nikolaus-Stammtisch bei Janbeck´s

2018-10-31T17:03:26+00:00