Home weltwärts solivol Einsatzstellen Bewerbung

Einsatzstellen und Arbeitsbereiche

solivol Partnerprojekt Region Ostafrika

Uganda, Tansania, Kenia, Ruand, Sambia, Malawi und Äthiopien sind die Heimatländer unserer Partnerorganisationen.
Etwa 60  Süd-Partner, die jeweils ein bis zwei Freiwillige aufnehmen, konnten bislang als weltwärts Gastgeber gewonnen werden
Auch im fünften Entsendejahr kommen wieder einige neue Entsendepartner ins Programm, andere Projektpartner verfügen zwischenzeitlich über einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit weltwärts Freiwilligen.

Öko-Logik: sozial und umweltverträglich = nachhaltig

Alle solivol Einsatzstellen sind öko. Logisch.
Die Einatzstellen sind fast alle bei kleinen Nichtregierungsorganisationen oder in Schulenm angesiedelt. Lokal verankerten grassroot - Gruppen , die ganz überwiegend mit einheimischen Kräften arbeiten.
Öko buchstabiert sich unter den Bedingungen des Mangels in armen Ländern erstmal als „nachhaltig“. Die nähere Hinsicht verrät, was in Ostafrika öko ist, muss auch sozial und wirtschaftlich sein. Anders ist Nachhaltigkeit nicht gewährleistet.
Öko kann ein soziales Projekt zur Vermittlung von Mikrokrediten oder der Ermöglichung selbständiger wirtschaftlicher Aktivitäten für Frauengruppen im armen Osten Ugandas sein, wie auch ein Naturschutzvorhaben zum Schutz des tropischen Regenwaldes in Ruanda. Gemeinsam ist beiden Beispielen das ökonomische Prinzip, die Verbesserung der Lebensverhältnisse der lokalen Bevölkerung durch Einführung wirtschaftlicher und sozialer Innovationen. Ist dieses Prinzip als notwendige Bedingung gewährleistet, kann der ökologische Mehrwert, Ressourcenschutz  und nachhaltige Entwicklung erzielt werden.

Einzelheiten zu den besonderen Arbeitsansätzen unserer Projektpartner und den Anforderungen an Deine Mitarbeit findest Du in den nachfolgenden Beschreibungen einzelner Arbeitsfelder. Alle Beschreibungen sind Beispiele für Arbeitsansätze. Sie stellen keine vollständige Liste der Partnerprojekte da.